Daniel Kim ist neuer Violinist bei der Staatsbad Philharmonie Kissingen. Seit Mitte Dezember steht er gemeinsam mit dem Orchester auf der Bühne und wird bei der Weihnachtsmatinée am Dienstag, 25. Dezember, im Rahmen des 20. Kissinger Winterzaubers das erste Mal im Max-Littmann-Saal spielen.

Als fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Bad Kissingen begeistert die Staatsbad Philharmonie Kissingen zahlreiche Gäste und Einwohner. Die Nachbesetzung des Orchesters ist daher eine spannende Herausforderung. "Das mehrstufige Auswahlverfahren für die Besetzung der Violine war sehr spannend: Wir haben uns auf unser Gehör verlassen und die einzelnen Bewerber anhand ihrer musikalischen Leistung bewertet, ohne diese dabei zu sehen und von dem Erscheinungsbild abgelenkt zu werden", erzählt Sylvie Thormann, Kurdirektorin und Geschäftsführerin der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH. Bei dem anonymen Probespiel waren die Musiker der Staatsbad Philharmonie Kissingen, Sylvie Thormann, Kurdirektorin und Geschäftsführerin der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH, sowie Mitarbeiter der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH anwesend.

"Daniel Kim hat sich mit seiner hohen musikalischen Qualität und spielerischen Ausdrucksstärke durchgesetzt. Wir sind froh, ihn als neues Orchestermitglied begrüßen zu dürfen und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit", so Thormann weiter.

"Ich freue mich auf die Zeit bei der Staatsbad Philharmonie Kissingen. Mit meinem musikalischen Können möchte ich zur qualitativ hochwertigen Unterhaltung der Gäste und Einwohner beitragen. Ich bin glücklich, gute Kollegen zu haben, und es wird Spaß machen, mit diesen zu spielen. Ich hoffe, dass in Zukunft mehr Menschen gemeinsam mit uns die Musik genießen werden", sagt Daniel Kim, Violinist der Staatsbad Philharmonie Kissingen. Auch Burghard Toelke, Leiter der Staatsbad Philharmonie Kissingen, freut sich über das neue Orchestermitglied: "Daniel Kim ist ein herausragender Violinist, welcher sich nahtlos in die herausstechende Qualität aller Musikerinnen und Musiker der Staatsbad Philharmonie Kissingen einfügt und obendrein enorm bereichert. Es ist ein unumstößlicher Beleg für unsere Arbeit in Bad Kissingen, dass sich ein international tätiger Violinist für eine Zukunft in unserem Ensemble entschieden hat. Wir wünschen ihm alle einen wunderbaren Start und bedanken uns für die schon so zahlreichen unbeschreiblich schönen Auftritte von ihm bei uns." Kurt Rieder, Vorsitzender des Fördervereins Staatsbad Philharmonie Kissingen e.V.: "Ein international bekannter Orchesterleiter Burghard Toelke, der klangvolle Name Philharmonie, und schon konnte man aus einem Dutzend hochqualifizierter Bewerber den Besten verpflichten. Mit seiner offenen und freundlichen Art ist Daniel Kim eine absolute Bereicherung für unser tolles Orchester." red