Laden...
Bad Kissingen
Gesellschaft

Neuer Präsident beim Lions-Club Bad Kissingen

Rolf Venbrocks kommt, Rainer-Maria Geisler geht
Artikel drucken Artikel einbetten
Links der neue Lions-Präsident Prof. Dr. Rolf Venbrocks, rechts Past-Präsident Rainer-Maria Geisler bei der Übergabe der Gründungsurkunde des Lions-Clubs Bad Kissingen, welche vom jeweiligen amtierenden Präsidenten verwahrt wird. Foto: Lars Streitberger
Links der neue Lions-Präsident Prof. Dr. Rolf Venbrocks, rechts Past-Präsident Rainer-Maria Geisler bei der Übergabe der Gründungsurkunde des Lions-Clubs Bad Kissingen, welche vom jeweiligen amtierenden Präsidenten verwahrt wird. Foto: Lars Streitberger

Turnusmäßig hat das Präsidentenamt des Lions-Clubs Bad Kissingen gewechselt. Im "Füllbacher Hof" in Bad Kissingen übergab der bisherige Präsident Rainer-Maria Geisler nach einem Jahr Amtszeit das Präsidentenamt an Prof. Dr. Rolf Venbrocks.

Rainer-Maria Geisler musste den Lions-Club zuletzt - wegen der Corona-Pandemie - durch schwierige Zeiten führen, denn fast alle Veranstaltungen des Lions-Clubs mussten aus bekannten Gründen abgesagt werden. Er bedankte sich bei dem bisherigen Vorstand für die Unterstützung, insbesondere bei Past-Präsident Wolfgang Dünisch, bei Sekretär Martin Kuchler, bei Schatzmeister Rolf Walter, bei Past-Sekretär Friedrich Mebert sowie bei Michael Rendl (Activity-Beauftragter), beim Neumitglieder-Beauftragten Bernd Faber sowie bei Clubmaster Lars Streiberger.

Der neue Präsident Prof. Dr. Rolf Venbrocks versicherte, dass der Lions-Club Bad Kissingen in Zukunft seinen Aufgaben - der Unterstützung und Förderung gemeinnütziger, regionaler Projekte, weiterhin mit viel Engagement nachkommen wird.

Mit neuen Aufgaben im Vorstand betraut wurden Michael Rendl (Activity-Beauftragter und Clubmaster) sowie Lars Streiberger (Sekretär). Erfreulich war, dass anlässlich der Übergabe des Präsidentenamts zwei neue Mitglieder im Lions-Club Bad Kissingen formell aufgenommen werden konnten: Roman Riedel, Orchestermanager der Staatsbad Philharmonie Bad Kissingen, sowie Stephan Greb, Geschäftsführer der Heiligenfeld GmbH.