Die heimische Tierwelt stand im Mittelpunkt. Gönna Tautorus eröffnete den Tag mit einer Vogelgeschichte. Nach einer Wanderung zu einem Biotop zeigten und erklärten Rainer Betz und Wolfgang Röder den Kindern zunächst einige einheimische Vögel.

Noch anschaulicher wurde dies durch Tierpräparate. Auch lebende Tiere wurden gefangen und erklärt, nämlich Krebse. Die ganz Mutigen nahmen die zwickenden Gesellen sogar auf die Hand.
Nach einer Stärkung wanderte die Gruppe zum Sportheim in Modlos, wo sie schon von den Feuerwehrmännern erwartet wurden. Bei Völkerball, Gummitwist und Seilspringen konnten sich alle austoben. Anschließend folgte ein Fußballspiel Kids gegen Feuerwehrmänner.


Per Feuerwehrauto nach Hause

Wer schon immer mal in einem Feuerwehrauto mitfahren wollte, kam auch noch auf seine Kosten, denn damit wurden die Kinder am Ende nach Hause gebracht. Der Gartenbauverein, die FFW und nicht zuletzt die Kinder blickten auf einen schönen Tag zurück und bedankten sich bei allen Helfern. red