"Ein Jubiläum ist ein Grund zum Feiern, aber auch Anlass neue Ziele ins Auge zu fassen", betonte Schützenmeister Heiko Hermann zum Fest 40 Jahre Bürgerlicher Schützenverein. Vor den neuen Zielen ist Hermann allerdings nicht bange, denn er weiß die Jugendlichen unter Leitung von Benedikt Müller hinter sich - und zwar so viele, dass die Trainingsabende für sie nicht mehr ausreichen.

Wohl dem Verein, der solches besitzt. Die Schützenjugend, die im Rahmen des Jubiläums ihr 20-jähriges Bestehen feierte. Zudem kann der Schützenmeister auf zahlreiche, engagierte Mitglieder zurückgreifen, die dem Verein am Leben erhalten und ihm ein solides Fundament geben.
Die Jugendlichen Kristina Koch und David Wengler waren es auch, die die Chronik der Elfershausener Schützen auflegten. Fast auf den Tag genau wurde demnach vor vier Jahrzehnten der Verein von 19 Personen unter Schützenmeister Walter Hüfner und Sportleiter Rudolf Schneider gegründet.

Einer neu aufgestellten Mannschaft gelang im folgenden Jahr auf Anhieb der Gruppensieg. Nach den Erfolgen wuchs auch das Interesse der Jugend am Schießsport, die bereits 1975 eine eigene Mannschaft stellte. Das Schützenhaus wurde in diesen Jahren innen und außen ausgebaut und es entwickelte sich ein reges Vereinsleben, wozu auch Koch Günther Bauer mit schmackhaftem Essen maßgeblich beitrug.
Die Bogenabteilung gründete sich 1991und konnte gleich die ersten Erfolge einfahren, nämlich die Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften. Inzwischen haben die Bogenschützen zahlreiche Einzel- und Meistertitel auf ihrem Konto.

Im bisher erfolgreichsten Jahr, 1996, errang die Schützenjugend 21 erste bis dritte Plätze. Der Zuspruch der Gäste beim Kirchweihtanz und bei den Ortsvereinsschießen ließ jedoch deutlich nach. Sportlich ging es dagegen steil bergauf. So stieg eine Luftgewehrmannschaft in die Bezirksgruppe auf und die Bogenschützen dominierten mit zwei Meistertiteln bei den Gaumeisterschaften.

Die Erfolge setzten sich im neuen Jahrtausend fort - auch wenn die Bürgerlichen einige Rückschläge hinnehmen mussten, wie beispielsweise den Weggang von Lisa Porkristl, eine der besten, die jedoch wieder nach Elfershausen zurückkehrte und den Tod des langjährigen Schützenmeisters, Walter Hüfner. Ziel bleibt es, das Vereinsleben attraktiv zu gestalten und die Zukunft im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich zu sichern.

Hohe Anerkennung zollte Bürgermeister Ludwig Neeb dem Verein, der sich auch im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde in hohem Maße einbringt und das Schützenhaus erhält und saniert. Schützenmeister Hermann überreichte er einen Scheck für die Jugendarbeit. Auch wenn die Bürgerlichen "eines der jüngsten Pflänzchen in der Schützenfamilie" ist, freute sich Bezirksschützenmeister Schmitt über die Erfolge und die aktive Jugendarbeit. Die Gratulation des Gauschützenamts überbrachte Günter Schwager, der "den gut bekannten Verein, der stolz auf seine treuen Mitglieder und seine Jugendarbeit sein kann".

Gründungsmitglieder Schützenmeister Heiko Herrmann die Gründungsmitglieder Rudolf Schneider, Günter Schneider, Engelbert Denk, Erhard Geiling, Werner Kaiser, Herbert Edelmann und Armin Hüfner mit der goldenen Vereinsnadel. Diese erhielt auch Georg Porkristl, der seit 40 Jahren den Schützen angehört aber kein Gründungsmitglied ist. Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Schützenmeister Hermann selbst.

Protektoratsmedaille Porkristl, Gönner und Ex-Schützenmeister sowie Helmut Rohner, den Förderer und "Macher" in der Bogenabteilung, zeichneten Bezirksschützenmeister Siegfried Schmitt und Stellvertretender Gauschützenmeister Günter Schwager für besondere Verdienste mit der bayerischen Protektoratsmedaille aus.

Ehrensportleiter Eine weitere hohe Würdigung erhielt Rudolf Schneider, der von Gründung an bis heute Sportleiter des Vereins, absoluter Aktivposten und der erste Träger des Ehrenkreuzes im Verein ist. Ihn ernannte Heiko Herrmann zum Ehrensportleiter.

Jubiläumsschiessen Jugendleiter Benedikt Müller ehrte die Pokal- und Scheibengewinner des Jubiläumsschießens, des "Family Cup" und der Vereinswanderscheibe. Günther Bauer gewann das Jubiläumsschießen. Jungschütze David Wengler war gleich dreimal erfolgreich. Er gewann das Jugend-Jubiläumsschießen, die Jubiläumsschiebe sowie den Family Cup. Markus Schneider errang die Vereinswanderscheibe. heg