Der Unfall hat sich am Dienstagabend auf der A71 kurz vor der Ausfahrt Münnerstadt ereignet, teilte die Polizei mit. Eine Autoahrerin wechselte mit ihrem Fiat Punto zum Überholen auf den linken Fahrstreifen. Dabei unterschätzte sie die Geschwindigkeit zweier Porsche Cheyenne-Fahrer, die auf dem linken Fahrstreifen Richtung Erfurt unterwegs waren.

Der erste Porsche-Fahrer aus Stuttgart fuhr trotz Vollbremsung auf den Fiat Punto auf. Um nicht über die herumliegenden Fahrzeugteile zu fahren, wechselte der zweite Porsche-Fahrer auf die rechte Spur. Als er fast stand fuhr der vierte Unfallbeteiligte, ein Opel Astra-Fahrer aus Erfurt, dem Porsche ins Heck. Die 18-jährige Punto-Fahrerin wurde mit einem Schock ins Krankenhaus nach Bad Neustadt gebracht. Alle vier Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Münnerstadt war zur Absicherung und Fahrbahnreinigung an der Unfallstelle.