Der dringenden Ermahnung von Bürgermeister Helmut Blank (CSU) und einiger Stadträte kam das Gremium nach. Einstimmig fiel der Beschluss, für den Betrieb des Münnerstädter Katholischen Kindergartens im Jahr 2012/13 rund 111 000 Euro zuzuschießen. Eingereicht hatte die Katholische Kirchenstiftung allerdings 145 000 Euro. Das sei nicht das erste Mal, dass gekürzt wird, sagte Stadtpfarrer Pater Markus Reis dazu. Erfreut ist er natürlich nicht. Der Vorsitzende der Kirchenstiftung wird das Ganze noch einmal überprüfen. Er gibt zu bedenken: "Wir übernehmen für die Stadt eine Pflichtaufgabe und kommen uns vor wie ein Bittsteller."

Ergebnisse kamen erst jetzt

Bereits im April hatte die Kirchenstiftung den Antrag bei der Stadt eingereicht, die ihn dem Bayerischen Kommunalen Prüfungsverband übergab.