Dafür wurden bereits zwei Maschinen gekauft.

Arbeit auch an Samstagen

Die Arbeitszeit ist von 38 auf 40 Stunden erhöht worden, auch an den Samstagen wird teilweise gearbeitet. "Damit wir es packen." Jetzt sucht die Firma sogar neue Zerspanungsmechaniker (CNC-Fräser und CNC-Dreher). Auf die Frage, ob die Firma nun auch neue Kunden hat, sagt Bernd Veth kurz und bündig: "Viele."
Norbert Siniza hat in seiner Firma Siniza-Zerspantechnik19 Mitarbeiter. Dort werden Prototypen für alle Branchen gefertigt. Die Bahntechnik gehört dazu, Getriebetechnik, Wehrtechnik und der Anlagenbau. Gedreht werden Teile zwischen fünf und 1000 Millimeter Durchmesser. Die Stückzahlen belaufen sich in der Regel zwischen einem und 50 Teilen. "Wir fertigen Großteile in kleiner Stückzahl." Zusätzlich hat er eine Lohnsägerei mit 18 Behringer-Sägen.