"Ich machte ab 1961 eine Elektronikerlehre bei Siemens, sammelte Erfahrungen in verschiedenen Radio- und Fernseh-Reparaturwerkstätten und hatte auch dort viele heitere Erlebnisse."
Eine tragende Säule im Leben des Johannes Bloching stellt auch das Münnerstädter Heimatspiel dar, bei dem er seit seinem sechsten Lebensjahr aktiv mit dabei war - und gar vierzig Jahre lang als Sänger aus der Rhön auftrat. Auch musikalisch war Bloching aktiv und unterwegs, und zwar mit der eigenen Band "Sound Quintett 66".

Jüngster Absolvent in Bayern

Natürlich war da auch noch der erwählte Beruf: 1970 legte Bloching seine Meisterprüfung in Rundfunk- und Fernsehtechnik ab, als Jüngster in ganz Bayern.