15 Monate lang war der Reichenbacher Kindergarten St. Josef ausgelagert in die alte Schule, damit der Kindergarten um- und die Krippe angebaut werden konnte. Es war ein Kraftakt für alle Beteiligten.
Rund 100 Tage nach der Rückkehr in den generalsanierten Kindergarten nutzen die Verantwortlichen den St. Josefstag, um die neuen Räume einzuweihen und Gottes Segen zu erbeten. Das übernahm Bischof Friedhelm Hofmann. "Wir bitten Gott, dass er hier Wohnung nimmt", sagte er.
"Wir genießen die schönen, hellen Räume" erklärte Kindergartenleitein Gabriele Geßner, gegenüber unserer Zeitung. Sie freut sich mit dem Vorsitzenden des Trägervereins St. Josef, Mario Schmitt, dem gesamten Team und allen Unterstützern über das gelungene Werk.
Friedhelm Hofmann zeigte sich begeistert von den Aufführungen und Liedern der Kinder, bei denen der Heilige Josef im Mittelpunkt stand.