Für die Verpflegung der Kleinen und ihrer Eltern ist an einer Kaffeebar und einem Wurststand gesorgt.


Bürgermeister ist Schirmherr

Wenn man schon an einer solchen Aktion teilnimmt, dann bräuchte man auch einen Schirmherren, haben sich die Verantwortlich gesagt und Bürgermeister Helmut Blank (CSU) gefragt, ob er diese Rolle übernimmt. "Das mache ich herzlich gerne", sagte der Stadtoberhaupt. Die Helfer seien für das Gemeinschaftsleben unabdingbar. "Ich bin sehr froh, dass die Ortsgruppe Münnerstadt das macht." Der Bürgermeister erinnert daran, dass an diesem Tag auch das nächste GTI-Treffen rund um den Anger stattfindet. So gebe es etwas für die kleinen Kinder am Rotkreuzhaus und für die großen Kinder am Anger. Die Verantwortlichen sind sich sicher, das sich die beiden Veranstaltungen nicht behindern, sondern ergänzen.