Bedingt durch eine krankheitsbedingte Einschränkung des bisherigen Amtsinhabers Wolfgang Bayerl war eine Nachwahl erforderlich geworden. Die Wahl ging aufgrund der guten Vorarbeit rasch über die Bühne.
Vorsitzender Dieter Schölzke ging vor rund 25 Mitgliedern auf das vergangene Bienenjahr ein, das den Imkern große Verluste beschert habe. Alle zwei bis drei Jahre müsse man mit solchen Ausfällen rechnen. Aber es werde bereits an Hilfen gearbeitet, wie zum Beispiel die Umstellung auf Oxalsäure zur Begegnung von Krankheiten. In diesem Jahr laufe die Ablegerbildung und die Zucht der Königinnen gut, sagte Schölzke. Die Ausgabe von Arzneien für die Bienen-Völker der Imker ist ab Samstag, 13. Juni, am Lehrbienenstand.