Enttäuscht über die Teilnehmerzahl beim MTB-Biathlon und beim Kids Cup hat sich Wolfgang Back, Vorsitzender und 1. Schützenmeister, in der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Lauertal Burglauer geäußert. Dagegen sei der Preisschafkopf mittlerweile ein Selbstläufer. Bei der Erneuerung der Polsterung an den Stühlen und Bänken im Schützenhaus habe man durch Eigenleistung enorm viel Kosten einsparen können.

Im Moment zählt der Verein 112 Mitglieder, davon sind 13 Zweitmitglieder. 31 Mitglieder nehmen aktiv am Schießbetrieb teil. Schatzmeister Michael Kaiser zog in seinem Kassenbericht eine positive Bilanz.

Für Sportleiter Kurt Back verlas 2. Schützenmeister Timo Schmitt dessen Bericht. Mit überzeugenden Leistungen und nur einer Niederlage sicherte sich die 1. Mannschaft die Meisterschaft in der Unterfrankenliga. Auch beim Aufstiegskampf siegte das Team mit 31 Ringen Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Somit war der sofortige Wiederaufstieg in die Bayernliga Nord-West geglückt. Die 2. Mannschaft hatte es über die ganze Saison in der Bezirksliga Ost schwer, konnte sich am Ende dann aber doch noch mit dem 6. Platz und 10:18 Punkten den Klassenerhalt sichern.


Bernd Back Bayerischer Meister

Auf Gauebene wurde die 3. Mannschaft mit 26:2 Punkten Meister in der Gruppe A2. Zu Meisterehren ohne Niederlage reichte es auch für die 5. Mannschaft in der Altersfreundschaftsrunde. Die 4. Mannschaft belegte mit 16:12 Punkten den 3. Platz in der Gruppe B1.

Bei den unterfränkischen Meisterschaften verteidigte Bernd Back mit dem Luftgewehr und mit der Armbrust 10 m seine unterfränkischen Meistertitel. In den Disziplinen KK 100m und KK 3 x 20 belegte er den 2. bzw. 3. Platz.
Sehr gute Ergebnisse erzielten auch mit dem Luftgewehr Karsten Beck bei den Junioren B männlich (3. Platz) und die Herren-Mannschaft mit den Schützen Bernd Back, Marcel Hesselbach und Thorsten Back ( 2. Platz).
Für den Höhepunkt in 2016 sorgte wieder einmal Bernd Back bei den Bayerischen Meisterschaften in München. In der Disziplin KK 3 x 20 erzielte er 577 Ringe. Dieses Ergebnis reichte letztendlich zum bayerischen Meistertitel. Bei den deutschen Meisterschaften belegte er mit der Armbrust 10 m den 5. Platz. Dabei fehlte ihm nur ein Ring für das Podest.

Im laufenden Sportjahr könnte es nicht besser laufen. Die 1. Mannschaft belegt derzeit den 2. Platz in der Bayernliga und hat gute Chancen, den Aufstiegskampf zur 2. Bundesliga zu erreichen. Die 2. Mannschaft ist in der Bezirksliga Ost ebenfalls auf den 2. Platz. Mannschaft 3 ist in der Gauliga bereits Meister. Die Mannschaften 4, 5 und 6 sind allesamt Tabellenführer in ihren jeweiligen Ligen und benötigen nur noch wenige Siege, um ihre Meisterschaften unter Dach und Fach zu bringen.

Das Mountainbike-Team hat ebenfalls beachtliche Ergebnisse erzielt. Hauptverantwortlich dafür war Gerd Hüther, der beim Haßbergritt und beim Biathlon in Burglauer jeweils in seiner Altersklasse den ersten Platz belegt hat. Beim Team-Biathlon in Haselbach und Sparbrod wurde er mit seinem Partner wiederum Sieger in seiner Altersklasse und zusätzlich Sieger in der Gesamtwertung. In Haselbach wurde zudem Fabian Back Sieger in seiner Altersklasse. Beim Rhön-Bike-King belegte Thorsten Back mit Christoph Barthelmes einen hervorragenden 2. Platz.

Höhepunkt der Versammlung war die Mitglieder-Ehrung. 1. Gauschützenmeister Michael Groß zeichnete Karlpeter Then, Hartmut Then, Michael Back, Burkhard Kunzmann und Wolfgang Back für 40-jährige Mitgliedschaft mit der Vereinsnadel in Silber und der Ehrennadel des BSSB aus. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit erhielten Andrea Gehring, Christian Seith, Sebastian Kiesel, Manfred und Barbara Griebel die Vereinsnadel in Bronze.