Am Freitag, 3. Juli, um 20 Uhr feiert das Theater Schloss Maßbach mit der Premiere von "Honig im Kopf” den Beginn der Freilicht-Saison und die erste Theatervorstellung nach über drei Monaten.

"Honig im Kopf" ist eine Komödie von Florian Battermann nach dem gleichnamigen Drehbuch von Hilly Martinek und Til Schweiger. Sie behandelt mit viel Wärme und Sinn für Komik ein Thema, das immer wichtiger wird: Alzheimer.

Das Mädchen Tilda und ihr Opa Amandus haben eine sehr enge Verbindung. Als Amandus, der an Alzheimer erkrankt ist, nach dem Tod seiner Frau zusehends abbaut, nimmt ihn Tildas Familie bei sich auf. Doch seine Krankheit stellt Tildas Eltern Niko und Sarah auf eine harte Probe. Allein Tilda schafft es, ihrem Opa mit Verständnis zu begegnen. Als Niko seinen Vater in seiner Verzweiflung in einem Heim anmelden will, entführt Tilda Amandus kurzerhand nach Venedig - es wird eine abenteuerliche Reise der besonderen Art.

Regie führt Sandra Lava, das Bühnenbild kreierte Robert Pflanz, die Kostüme Daniela Zepper. Es spielen Anna Katharina Fleck, Dorothee Höhn, Benjamin Jorns, Marc Marchand und Fritz Peter Schmidle.

Das Theater Schloss Maßbach hat ein Konzept für Freilichtvorstellungen unter Corona-Bedingungen ausgearbeitet und wird vom 3. Juli bis Mitte September "Honig im Kopf" auf der Freilichtbühne spielen. Die Terminen finden Sie unter theater-maßbach.de