"Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten". Unter diesem Motto stand die erste Thundorfer Pflanzenbörse statt. Mit Herzblut und passend zur Pflanz- und Tauschbörse war die Dekoration auf dem Kirchplatz, in der Festhalle und im Brauhausgarten angebracht, dafür verantwortlich waren Sigrid Hotaling und ihr Team .

Nur zwei Männer dabei

Die Pflanzen wurden vorwiegend von Frauen ausgestellt, nur zwei Männer waren dabei. Einer war der 80-jährige Konrad Hofmann aus Rannungen. Das Korbflechten hat er schon in jungen Jahren von seinem Vater gelernt. Dazu besuchte er auch einige Seminare in der Volkshochschule.
"Früher waren es ausschließlich Körbe, die braucht man aber heutzutage nicht mehr.