In den letzten Jahren stand für die älteren Kinder des Kindergartens Großwenkheim stets eine Fahrt zum Theater Schloss Maßbach auf dem Programm. In diesem Jahr kam das Theater mit dem mobilen Stück "Paulas Reisen" von Paul Maar in den Kindergarten.

Die Kinder warteten schon seit drei Wochen gespannt auf diesen ganz besonderen Tag. Sie hatten sich in dieser Zeit schon gezielt auf den Besuch vorbereitet, indem sie sich immer wieder das Bilderbuch "Paulas Reisen" anschauten, darüber sprachen und die Tage bis zur Aufführung zählten.

Spannende Abenteuer

Endlich konnten die kleinen Theaterfreunde angespannt und mit großen, leuchtenden Augen die Schauspielerin Erika Mosonyi entdecken, die als Solistin das Stück unter der Regie von Christian Schidlowsky in der Spielfassung von Paul Maar und Anne Maar aufführte. In dem Stück hat Paula einen großen Wunsch, sie möchte Astronautin werden und den Weltraum erforschen. Eines Nachts fliegt sie los und erlebt spannende Abenteuer.

Das Stück wird mit Paul Maars humorvollen Reimen erzählt, wobei die Kinder etwas über Formen, Farben, Emotionen, Toleranz und Fantasie erfahren. Mit humorvollen Bewegungen und viel Herzblut brachte Erika Mosonyi die Kinder immer wieder zum Lachen und motivierte sie zum Mitsprechen. Durch die großen, farbenfrohen Requisiten wurden auch die Kleinsten in ihren Bann gezogen. "Paulas Reisen" war ein echtes, ganz besonderes Erlebnis, diesmal im "heimischen Theater."

Aufführung gesponsort

Den Besuch des Theaters Schloss Maßbach und damit eine besondere Abwechslung im Kindergartenjahr ermöglichte der Vorstand des St. Elisabethenvereins, der die Aufführung gesponsert hat. Mit dieser Aktion möchte sich der Vorstand einerseits bei den Eltern für die jahrelange, aktive Mithilfe bei Festen bedanken und andererseits den Kindern in dieser schwierigen Corona-Zeit eine Freude bereiten, da sie schon seit Monaten auf Vieles verzichten mussten.

"Die Kindergartenkinder und die Erzieherinnen möchten sich beim Theater Schloss Maßbach und dem Vorstand mit einem ganz dicken Lob bedanken", sagte Kindergartenleiterin Lydia Küffe erfreut nach dem beeindruckenden Theatererlebnis.