Pater Gregor verriet auch, dass er in seiner Jugend unbedingt Förster werden wollte, "aber dann bin ich nur Augustiner geworden".
Gregor Lutz, der Vorsitzende des Hubertusvereins Münnerstadt, konnte trotz des schlechten Wetters zahlreiche Gottesdienstbesucher begrüßen, die den Weg in die Talkirche gefunden hatten. "Wo sonst hätte eine Hubertusmesse einen würdigeren Rahmen", betonte er. Der Hubertusverein halte seit vielen Jahren an dieser Tradition fest und zeige damit seine im christlichen Glauben gestärkte Verbundenheit zur Talkirche.


Jubiläum

Er erinnerte daran, dass mit dieser Messe auch ein Jubiläum verbunden ist: Sie wird seit 1956, also zum 50. Mal durch die Jagdhornbläser des Jägervereins Bad Kissingen in jagdlicher Tradition musikalisch geprägt. Auch die Parforcehorn-Gruppe unter Leitung von Veronika Hümpfer war wieder mit dabei.