Mit fünf Projekten bei sieben Teilnehmern war das sprachliche Gymnasium beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" sehr gut vertreten. Zum 32. Mal fand der Regionalwettbewerbs "Jugend forscht - Schüler experimentieren" statt, diesmal mit einem Teilnehmerrekord: 164 Jugendliche hatten mit 105 Arbeiten teilgenommen. An Infoständen stellten die jungen Tüftler an zwei Tagen ihre Arbeiten der Jury vor, am Freitag fand die Preisverleihung statt.


Mit Wind im Netz

Im Bereich Technik erhielten die beiden 13-jährigen Mädchen Florentine Erhard (Rottershausen) und Katharina Braun (Thundorf) für ihr Projekt "Mit Wind ins Netz" den mit 75 Euro dotierten Sonderpreis für erneuerbare Energien.