"Unser Treffen heute ist ein kleines, aber für mich sehr wertvolles Ergebnis dieser Bemühungen." Und weiter: "Wenn wir uns füreinander interessieren, fällt es leicht, Freunde zu gewinnen."

Sehr gastfreundlich

Vor allem die französische Gastfreundschaft werde den Münnerstädtern in Erinnerung bleiben. "Es war wieder einmal überwältigend", sagte Knauff. Es sei sehr wichtig, solche Beziehungen zu fördern und eine andere Kultur zu entdecken, erklärte der Stenayer Bürgermeister Stéphane Perrin. Ob man nun lange dabei sei oder zum ersten Mal am Austausch teilnehme, sei egal. Hauptsache, alle hätten Lust sich kennenzulernen.
Auch die Präsidentin des Städtepartnerschaftskomitees, Monika Grim, und Stadträtin Rosina Eckert strahlen, wenn sie von dem Ausflug erzählen.