Das erste Kirchenkonzert im neuen Jahr ist seit über 15 Jahren das beliebte Neujahrskonzert am 1. Januar, um 17 Uhr, in der weihnachtlich geschmückten Münnerstädter Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena. Ein Wiedersehen gibt es dabei mit einem in der Region bestens bekannten Musiker, dem Bad Neustädter Trompetenvirtuosen Jürgen Weyer. Begleitet wird er von dem musikalischen Hausherrn der Stadtpfarrkirche, Regionalkantor Peter Rottmann, der sich seit etlichen Jahren als künstlerischer Leiter des Rhöner Orgelsommers sowie als Orgelsachverständiger nicht nur um die nordfränkische Orgellandschaft kümmert, sondern sich auch international durch CD-Produktionen und Konzerten in vielen Orgelfestivals einen guten Ruf erworben hat, heißt es in einer Pressemitteilung.

Virtuose Version für Orgel und Trompete

Zur Aufführung kommt eines der bekanntesten Musikwerke des Barock, die Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel. Sie wird in einer eigens für das Neujahrskonzert von Rottmann erstellten, virtuosen Version für Orgel und Trompete erklingen. Ginge es darum, einen Preis für das berühmteste, ja populärste Orgelstück zu verleihen - die Toccata und Fuge d-Moll BWV 565 von Johann Sebastian Bach wäre erster Anwärter. Auch sie wird, nach langer Abstinenz wieder zu hören sein. Daneben kommen populäre Weihnachtsstücke von den französischen Komponisten Balbastre und Daquin sowie als einer der absoluten Höhepunkte die ergreifend überwältigende Komposition: "Highland Cathedral" von Michael Korb zur Aufführung.