Inge Bulheller ist überglücklich. Lange hat die Chefin von Kultourismus warten müssen, doch das hat am 1. März ein Ende. Bis zum 30. April wird dann die Sonderausstellung "Romy Schneider" im Henneberg-Museum zu sehen sein. Etwas ganz Besonderes für die bekennende Liebhaberin der Sissi-Filme. Darum hat sie sich auch lange bemüht. Das ist aber nur einer der Höhepunkte unter den zahlreichen Veranstaltungen des Kommunalunternehmens Kultourismus im Schloss im nächsten halben Jahr.

Passt ins Konzept

Rhöner Holzmasken eröffnen am 18. Januar die Serie von Sonderausstellungen in diesem Jahr. Dazu wird es am 29. Januar einen Vortrag von Astrid Hedrich-Scherpf geben. Am 1. März folgen dann eine Kunstausstellung "Mischtechnik" von Petra Keck in den Galerieräumen im Schloss und gleichzeitig die Romy-Schneider-Sonderausstellung im Henneberg-Museum.