. Sie wurde durch Elternspenden aus den Konfirmantionsjahrgängen 2012 und 2014 gestiftet. In der Inschrift der Bibel werden diese Familien namentlich genannt. Die Kirchenvorsteherin und Vertrauensfrau Bärbel K. Bürner sprach das Segensgebet, Pfarrer Joachim Pennig führte die Weihe durch. Die bisherige Altarbibel war 1955 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss gestiftet worden und trägt eine handschriftliche Widmung von ihm. Diese Bibel wird mittlerweile im Archiv sicher aufbewahrt. Mit der neuen Altarbibel ist die liturgische Ausstattung der Kirche wieder vollständig.