Am späten Dienstagnachmittag kam es in der Bahnhofstraße in Münnerstadt zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier verletzten Menschen. Eine 49-jährige Suzuki-Fahrerin fuhr die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Bad Kissingen zusammen mit ihren beiden Söhnen im Alter von 14 Jahren.

Zur gleichen Zeit fuhr die 19-jährige Unfallverursacherin mit ihrem Suzuki und einer 44-jährigen Beifahrerin aus einem Supermarktparkplatz nach links auf die Hauptstraße heraus, weshalb es hier zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Wie die Polizei berichtet, war der Zusammenstoß so stark, dass beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren und durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt werden mussten. Außer der Beifahrerin im Verursacherfahrzeug wurden alle Unfallbeteiligten durch den Aufprall verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser zur medizinischen Versorgung gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Münnerstadt war zur Verkehrsregelung und Säuberung der Unfallstelle mit 16 Mann im Einsatz. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro.

Zeugen, die Beobachtungen zum Unfallhergang gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/71490 in Verbindung zu setzen.