Glück im Unglück: Da um die Mittagszeit kaum Verkehr herrschte und niemand auf dem Bürgersteig war, der Fahrer den Gurt angelegt hatte und der Airbag auslöste, blieb es bei Sachschaden. Immerhin aber mehr als 10 000 Euro - nach ersten Schätzungen der Polizei. Der Pkw des Geschädigten war erst rund zwei Jahre alt und hatte noch keine 20 000 Kilometer gelaufen. Nun hat er Totalschaden. Das Scheunentor ist auch nicht mehr reparabel und muss neu angefertigt werden.
Die Freiwillige Feuerwehr Reiterswiesen war mit zwei Fahrzeugen mit Einsatz, da durch die totale Zerstörung des Motorraumes nicht unerhebliche Mengen Kraftstoff und Öl austraten. Zudem leiteten die Feuerwehrleute den Durchgangsverkehr in der Kissinger Straße über kleinere Seitenstraßen um. Zu Verkehrsbehinderungen kam es daher nicht.