MONA steht für MObile telemeidziNische Assistenz und kommt als Telemedizinplattform für die Televisite bei Hausbesuchen zum Einsatz, heißt es in einer Pressemitteilung.

Vom 16. bis 17. September lud das Pflegepraxiszentrum (PPZ) Nürnberg zur 3. Clusterkonferenz "Zukunft der Pflege" ein. Eines der Highlights war der Innovationswettbewerb. Insgesamt neun Unternehmen aus dem Bereich Digitalisierung und Pflege konnten im Rahmen des Wettbewerbs während einer Live-Demo ihre innovativen Produkte oder Konzepte vorstellen. Das Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen (ZTM) ging mit seinem Produkt MONA an den Start.

Bewertet wurden die drei Kategorien Innovationshöhe, Praxisrelevanz und Präsentation. In einem fünfminütigen Kurzvortrag begleitet durch kritische Nachfragen einer Fachjury konnte MONA überzeugen und wurde zum Sieger gekürt. Die Veranstaltung, die in diesem Jahr virtuell stattfand, bot darüber hinaus eine digitale Diskussionsplattform für sämtliche Aspekte des Zusammenspiels von Technik und Menschen in der Pflege. Ziel ist es, neue Pflegetechnologien erlebbar zu machen.