Ausgangspunkt ist Bad Kissingen, das Ziel liegt in Bad Salzungen. Bei den beiden anderen Strecken handelt es sich um die Mountainbike- und eine Rennrad-Rundtour durch die drei Bundesländer auf die sich die Rhön verteilt. "Die direkte Route ist eher für ein Wochenende geeignet, während die beiden Rundtouren als vier bis fünftägiger Fahrradurlaub angedacht sind", erklärt Schubert.

Die Trassen laufen entlang bereits ausgewiesener Strecken. Im Landkreis Bad Kissingen sind Etappen dabei, die sich ebenfalls im von der EU geförderten Mountainbike-Konzept wiederfinden. "Es soll keine Konflikte mit den Wanderern, Jägern oder Behörden geben. Ziel soll sein, Vorteile für die ganze Region zu generieren."

Die Routen führen durch manches bislang weniger gut für den Radsport erschlossenes Gebiet: "Da geht es zum Beispiel über das Thulbatal in die Schwarzen Berge und dann in Richtung des Kreuzbergs."

Andreas Schubert: Attraktive Strecken vermeiden wildfahrende Biker

Nach eigener Aussage hat der Sportler Wert darauf gelegt, die Strecken so attraktiv zu gestalten, dass kein Radler sich seinen eigenen Weg suchen muss. Orientierung und Sicherheit geben den Bikern dabei die GPS-Koordinaten, denn Wegweiser befinden sich nicht an den Bäumen. Außerdem gibt es für die Sportler Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Übernachtungs- oder Einkaufsmöglichkeiten, Geldautomaten sowie Rettungspunkten und auch nützliche Helferlein wie Kettenöl und Flickzeug mit auf den Weg. "Die Leute sollen nützliche Sachen bekommen, und keine Prospektflut, die dann im Mülleimer oder der Natur landet", erklärt Schubert. Mittlerweile ist alles startklar: Die Starterpacks sind zusammengestellt und die Internetseite ist fertig. "Erste Buchungen sind schon eingegangen." Hinter dem Projekt steht Schubert fast alleine. "Die Grundidee habe ich allerdings mal mit Klaus Spitzl besprochen", sagt er.