"Mir halten zamm!", dieser Aufruf soll ab heute der Slogan für eine bislang beispiellose Spendenaktion von Landrat Thomas Bold, der Sparkasse Bad Kissingen und der VR-Bank Bad Kissingen sein. "Mir halten zamm" hilft mit Ihren Spenden den Tafeln im Landkreis, die durch die Corona-Krise auf wackeligen Füßen stehen - und damit auch den Menschen, die Unterstützung am nötigsten haben. Helfen Sie mit: Spenden Sie jetzt - und die Banken legen jeweils auf jede Spende noch zehn Euro drauf.

Wissen nicht, wie es weitergeht

Die aktuelle Situation für die Tafeln ist verheerend. "Wir sind auf Spenden dringend angewiesen. Die Spenden von Supermärkten sind zurückgegangen. Wir haben geschlossen, aber Miet- und Nebenkosten. Wir wissen nicht, wie es weitergeht", sagt Hans-Jürgen Schelle, Vorstandsmitglied der Bad Brückenauer Tafel. "Die Tafel in Bad Kissingen unterstützt bis zu 400 Menschen", sagt Wolfgang Speyer, erster Vorstandsvorsitzender des Vereins "Tafel Bad Kissingen". Und: "Es besteht im Moment mehr Bedarf. Jeder kann in so eine Situation kommen." Dennoch ist die Tafel in Bad Kissingen seit 14 Tagen geschlossen.

Für die Menschen, die auf die Tafeln angewiesen sind, ist das eine Katastrophe. Und durch Corona werden es wohl mehr werden, die nicht wissen, wie sie ohne Tafel über die Runden kommen.