Am Samstag, 20. Juli, kommt Michl Müller mit seinem aktuellen Programm unter dem Motto: "Müller... Nicht Shakespeare" in den Kurpark. Beginn ist um 20 Uhr. Scharfsinnig nimmt Michl Aktuelles aus Politik oder Gesellschaft aufs Korn, wie immer lebensnah und aktuell. Dem alltäglichen Wahnsinn um ihn herum, den der selbst ernannte "Dreggsagg" (Fränkisch für "Schelm") aus Bad Kissingen auf' s Korn nimmt, setzt Michl spitzbübischen Humor und seine fast schon Kult zu nennenden Lieder entgegen, angefangen bei der "Fleischereifachverkäuferin" bis hin zum "Vollwärmeschutz der Liebe" oder dem "Heringsdösle".

Am Sonntag 21. Juli, rückt dann die Gegenveranstaltung aus der Oberpfalz an: Die Altneihauser Feierwehrkapell'n, die Kult-Truppe aus der Oberpfalz, mit ihrem Kommandanten Norbert Neugirg. Bereits seit mehreren Jahren hinterlässt der rotzfreche Komödianten-Haufen in der Fernsehsitzung "Fastnacht in Franken""einen verheerenden Eindruck. Die Kapelle versucht sich mehr oder weniger erfolgreich an den unterschiedlichsten Musikstücken. Die Musikanten sind ausnahmslos Amateure und werden dieser Tatsache auch immer gerecht. Zwischen den gespielten Titeln monologisiert der Kommandant eigenartig daher - sehr zur Freude des Publikums. Üblicherweise kann sich das Ensemble ein paar Seitenhiebe auf lokales Geschehen nicht verkneifen. Beginn ist um 18 Uhr.

Karten gibt es für beide Veranstaltungen bei der Staatsbad- u. Touristik GmbH,Tel. 09708/707030,   

bei Eventim Tel. 01806/570070 und in der Geschäftsstelle der Saale Zeitung.