Die Ursache für den Unfall sei bislang unklar, wie die Polizei gestern in einer Mitteilung informierte. Der Pkw der 52-Jährigen prallte gegen einen Wasserdurchlass, überschlug sich mehrfach und blieb im angrenzenden Feld liegen. Die Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Sie musste mit dem einem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Wagen befreit werden, sagt Harald Albert, der Kreis- und Stadtbrandinspektor in Bad Kissingen. Zunächst wurde die Frau in einem Bad Kissinger Krankenhaus medizinisch versorgt, dann wurde sie in eine Würzburger Klinik gebracht, wie es in der Polizeimitteilung weiter hieß. Der Sachschaden am Auto liegt demnach bei 23 000 Euro. Die drei Feuerwehren Lauter, Burkardroth und Bad Kissingen waren laut Harald Albert mit rund 40 Feuerwehrleuten vor Ort und haben sich um die Rettung der eingeklemmten Person gekümmert, aber auch das ausgelaufene Öl auf der Straße abgebunden. Der Einsatz habe insgesamt rund eineinhalb Stunden gedauert, etwa eine Stunde lang sei die Straße teilweise komplett gesperrt gewesen, wie Harald Albert ergänzte. pol/lue