Die Mitglieder des Kreisverbandes der Jungen Union haben einen neuen Vorstand gewählt. Dazu traf man sich in Oerlenbach. Kreisvorsitzender Martin Wende gab einen Rechenschaftsbericht, in dem er unter anderem auf die Neuorganisation der Ortsverbände einging. Diese wurden in den letzten Jahren so umstrukturiert, dass man Ansprechpartner der Jungen Union im gesamten Landkreis finden kann.
Die anwesenden Mitglieder wählten Martin Wende einstimmig als Kreisvorsitzenden wieder für die nächsten zwei Jahre. Seine Stellvertreter sind Laura Reiter (Münnerstadt), Markus Albert (Bad Kissingen), Johannes Büttner (Sulzthal) und Nils Seidl (Oerlenbach). Schatzmeisterin wurde Kathrin Hir nickel (Nüdlingen), Schriftführer Norbert Perseke. Als Beisitzer wurden Franziska Thomas (Nüdlingen), Nico Rogge (Oerlenbach), Tobias Knüttel (Hammelburg) und Jean-Pascale Herkt (Maßbach) gewählt.
Nach den Wahlen und dem gemeinsamen Abendessen diskutierten die Mitglieder mit dem Landtagsabgeordneten Sandro Kirchner und Bezirksrätin Karin Renner über die Zukunftsthemen Energiewende, Jungendengagement sowie die anhaltenden Flüchtlingsbewegungen. Außerdem erläuterte Sandro Kirchner die energetischen Zukunftstechnologien, die an bayerischen Hochschulen derzeit erforscht werden.