Ein 78 Jahre alter Lkw-Fahrerist auf der B286 von Bad Brückenau kommend in Richtung Schondra gefahren, als sich der Unfall ereignet hat. Das teilte die Polizei mit. Auf Höhe des Pendlerparkplatzes an der Anschlussstelle Bad Brückenau-Wildflecken bremste er seinen Lkw ab und wollte zunächst in den Parkplatz einfahren. Er überlegte es sich jedoch anders und beschleunigte wieder.


Ein hinter ihm fahrender 29-jähriger Lkw-Fahrer bemerkte den Bremsvorgang zu spät und fuhr fast ungebremst auf. Durch den Aufprall wurde das Führerhaus eingedrückt und der 29-Jährige so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Der Fahrer des vorausfahrenden Lkw wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Seine Ladung, 30 Fässer Bier, wurde durch den Aufprall auf die Fahrbahn geschleudert. Eines der Fässer traf einen entgegenkommenden Pkw am Kotflügel. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 46.000 Euro.

Die Feuerwehren von Schondra und Geroda waren im Einsatz und kümmerten sich in vorbildlicher Weise um die Erstversorgung der Verletzten und um die Absicherung der Unfallstelle. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.