Da sich die Einsatzstelle kurz nach der Baustelle auf der Grenzwaldbrücke befand, mussten sich die bayerischen Feuerwehren mühsam durch den Rückstau auf den verengten Fahrbahnen im Baustellenbereich kämpfen.
Das Feuer war gegen 14 Uhr im Führerhaus ausgebrochen, griff aber dank des Einsatzes der Feuerwehren nicht auf den Anhänger über. Der Sachschaden beträgt circa 75 000 Euro, die Brandursache ist laut Autobahnpolizei noch unklar. Die A7 war rund eine Stunde in Richtung Norden gesperrt, zwei Stunden lang wurde der Verkehr einspurig geleitet. Der Stau reichte zeitweilig bis zur Ausfahrt Bad Brückenau/Volkers.