Ein Aktionsbündnis "Lernfeld Gesundheit" ist in Bad Kissingen gegründet worden. Circa 60 Personen fanden sich dazu im Regentenbau ein. Hervorgegangen ist das Aktionsbündnis aus der Initiative zur Einführung eines Schulfachs Gesundheit - ein Anliegen, das im Januar 2015 auch vom Stadtrat der Stadt Bad Kissingen unterstützt wurde.
Das Aktionsbündnis möchte nun darüber hinaus erreichen, dass Bildungseinrichtungen allgemein Menschen befähigen, ihr Leben gesundheitsförderlich zu gestalten. Als Gründungsmitglieder eingetragen haben sich 46 Personen aus ganz Deutschland.
"Die Wortmarke 'Lernfeld Gesundheit' drückt aus, dass dieses Aktionsbündnis dazu beitragen möchte, Bildungseinrichtungen zu gesunden Lebens- und Entfaltungsfeldern für Lehrende und Lernende zu entwickeln." Mit diesen Worten eröffnete Dorothée Remmler-Bellen die Gründungsveranstaltung.
Das Aktionsbündnis verfolgt unter anderem folgende Ziele: Entwicklung von Gesundheitsbewusstsein im Bildungsbereich, Unterstützung von Pilotschulen für Lernmodule aus dem Bereich Gesundheit, Qualifizierung von Lehrkräften für Gesundheitsbildung, Entwicklung von Bildungseinrichtungen als gesunde und gesundheitsfördernde Lernorte.
Als Mitglieder des Lenkungskreises wurden gewählt: Barbara Gerner (Lehrerin), Dr. Ellis Huber (Der Paritätische Berlin und Akademie St. Leonhard), Christian Rauschenfels (Sinn-Stiftung), Dorothée Remmler-Bellen (Berufsverband der Präventologen und Dachverband Freie Gesundheitsberufe), Dr. Gudrun Voggenreiter (Stiftung Bewusstseinswissenschaften). red