Die Telekom hat drei Standorte im Landkreis Bad Kissingen mit LTE erweitert. Durch den Ausbau steigt die Mobilfunk-Abdeckung im Landkreis in der Fläche und es steht insgesamt auch mehr Bandbreite zur Verfügung. Auch der Empfang in den Gebäuden verbessert sich. Die Standorte befinden sich in den drei Kommunen Burkardroth, Münnerstadt und Wildflecken.

Ausbau geplant

Im Landkreis Bad Kissingen betreibt die Telekom 65 Standorte. Bis 2022 sollen weitere 15 Standorte hinzukommen. Die Bevölkerungsabdeckung liegt derzeit bei rund 95 Prozent. Zusätzlich sind an 46 Standorten Erweiterungen mit LTE geplant. Der LTE-Ausbau ist laut einer Pressemitteilung der Telekom auch deshalb wichtig, weil alle Standorte im zukünftigen 5G-Netz genutzt werden sollen. Beim Ausbau des Mobilfunknetzes ist die Telekom auf die Zusammenarbeit der Kommunen angewiesen, um notwendige Flächen für die Standorte anzumieten. Wer mehr über die Verfügbarkeit von LTE an seinem Wohnort erfahren will, kann sich unter www.telekom.de/netzausbau darüber informieren.