Das Bayerische Rote Kreuz, Kreisverband Bad Kissingen, bietet am Donnerstag, 2. Februar, 14 bis 16 Uhr, im BRK-Haus "mehr Leben", Am Steingraben 6, 97 688 Bad Kissingen einen Vortrag zum Thema "Sicherheit mit dem Rollator" an. Seniorenberater Edgar Kast gibt Tipps, Regeln und Übungen zum richtigen Gebrauch.


Mobilität wichtig

Ältere Menschen sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft und gestalten diese noch wesentlich mit. Gute Mobilität ist immer die Voraussetzung für aktives Mitwirken in allen Bereichen. Defizite bei Wahrnehmungsvermögen und Beweglichkeit, die sich im Alter meist schleichend einstellen, beeinflussen jedoch Mobilität und Verkehrssicherheit.Da Senioren besonders beim Gehen Probleme haben, werden Rollatoren immer beliebter. Damit können sie sich besser und sicherer bewegen und gewinnen durch mehr Mobilität ein großes Plus an Lebensqualität. Mit einem Rollator können Senioren wieder Vieles alleine und selbständig erledigen. Sie können einkaufen, Freunde besuchen, spazieren gehen und durch die Stadt und Kuranlagen schlendern.


Vielerlei Alltagsprobleme

Auf ihren alltäglichen Wegen stoßen die Rollatoren-Nutzer aber immer wieder auf vielerlei Probleme. Diese treten z.B. beim Überqueren der Fahrbahn, bei der Benutzung eines Busses, auf unebenen Fußwegen oder hohen Treppen und Bordsteinen auf.Seniorenberater Edgar Kast nimmt sich dieser Personengruppe besonders an und bietet sogenannte Rollatoren-Kurse an, bei denen die Nutzer in einem theoretischen Teil Tipps über richtiges Verhalten und Verkehrssicherheit erfahren.


Auf dem Parcours üben

Auf einer Parcours-Strecke können im praktischen Teil die Hinweise gleich eingeübt und gemeistert werden. Auch der technische Zustand der Rollatoren wird begutachtet. Die Teilnehmer erhalten eine eigens gestaltete Teilnahmebescheinigung. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bis 1. Februar unter Tel.: 0971/727 22 01.