Vereine, Verbände und weitere Institutionen aus dem Bereich der Jugendarbeit können ihn nutzen: Den neuen, blauen Bus vom Kreisjugendring (KJR). Der Neunsitzer ersetzt ein Fahrzeug, das aufgrund seines Alters und der Kilometerzahl zum Austausch anstand. Geliefert wurde der neue Wagen bereits im November 2020. Die Sparkasse Bad Kissingen sponserte den Kauf mit 10 000 Euro. "Wir danken der Sparkasse Bad Kissingen für die finanzielle Unterstützung", sagte Landrat Thomas Bold bei der Übergabe des Fahrzeugs, die im Hof des Landratsamtes stattfand, laut Pressemeldung. "Das Geld ist gut investiert, denn es kommt Jugendlichen zugute, die Busse können zusammen mit einem großen Materialpool von Vereinen und Verbänden ausgeliehen und bei Zeltlagern oder Spielfesten genutzt werden." Die Sparkasse unterstützt den Kreisjugendring regelmäßig bei Anschaffungen für den Fuhrpark und bei Großspielgeräten. Die übrigen Kosten für solche Anschaffungen werden durch den Zuschuss des Landkreises an den KJR finanziert. Der Vorsitzende des KJR Klaus Kippes und die Geschäftsführerin Melanie Müller sind für diese Unterstützung sehr dankbar.

Jetzt stehen drei Busse für größere und kleinere Fahrten im Verleih: Zwei Neunsitzer und ein Sechssitzer, letzterer kam - aufgrund seiner großen Ladefläche - auch bei den mobilen Impfteams zum Einsatz. Der Materialpool ist nun wieder gut gerüstet - das Team des Kreisjugendrings und der Kommunalen Jugendarbeit hofft darauf, dass im kommenden Jahr wieder mehr Maßnahmen für Jugendliche stattfinden können.