Am Mittwochmorgen fuhr eine 43-Jährige mit ihrem Auto von Schönderling in Richtung Schondra. Ungefähr auf halber Strecke befanden sich plötzlich zwei Pferde auf der Fahrbahn, berichtete die Polizei.

Die Fahrzeugführerin konnte einen Zusammenstoß nicht vermeiden und erfasste eines der Tiere. Das Pferd wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste von einem Tierarzt eingeschläfert werden. Erst am Dienstagabend hat es in Ansbach einen ähnlichen Unfallgegeben, bei dem zwei Mädchen verletzt wurden.

Die Fahrerin wurde in diesem Fall nicht verletzt, der Schaden an ihrem Fahrzeug beläuft sich auf etwa 7.000 Euro. Es stellte sich heraus, dass aus einer Koppel insgesamt drei Pferde ausgebrochen waren. Der Pferdehalter konnte an der Unfallstelle die beiden anderen Pferde einfangen.