Auf der Bundesstraße 287 war ein Mähdrescher mit Überbreite von Nüdlingen in Richtung Bad Kissingen unterwegs. Vor ihm fuhr wie vorgeschrieben ein Begleitfahrzeug mit gelber Rund-umleuchte, um entgegenkommende Fahrer auf das große Gefährt aufmerksam zu machen.

In einer Rechtskurve bemerkte das eine entgegenkommende 19-jährige Pkw-Fahrerin allerdings zu spät. Ein Wagen vor ihr konnte noch bremsen und dann weiter fahren. Sie bremste auch, aber ihre Räder blockierten und sie rutschte auf der nassen Fahrbahn in den entgegenkommenden Mähdrescher. Schließlich blieb sie quer zur Fahrbahn stehen. Die Polizei gibt nicht angepasste Geschwindigkeit als Unfallursache an. Die junge Frau wurde leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. An ihrem Wagen entstand 2000 Euro Schaden, am Mähdrescher 1000 Euro Schaden. Weil es an der Unfallstelle keine Ausweichmöglichkeiten gibt, kam es zu größeren Verkehrsbehinderungen . pol