Betroffen ist auch Bad Kissingen: Paul Reder verlässt die Stadt in Richtung Mellrichstadt, Michael Schmitt kommt aus Haßfurt. Zudem wird der frühere Bad Kissinger Kaplan Andreas Hartung (aktuell Pfarreiengemeinschaft "Kirchschönbach-Stadelschwarzach-Wiesentheid") mit jeweils halber Stelle Pfarrvikar in der Pfarreiengemeinschaft Hofheim und Dekanatsjugendseelsorger für die Haßberge.
Paul Reder (45), noch Kaplan in Bad Kissingen, wird zum 1. September Pfarrvikar in den Pfarreiengemeinschaften "Franziska Streitel, Mellrichstadt" und "Fladungen - Nordheim". Reder stammt aus Würzburg. Nach dem Abitur studierte er von 1990 bis 1996 in Würzburg Katholische Theologie und Philosophie mit den Nebenfächern Pädagogik und Psychologie. Anschließend arbeitete er als Dozent der theologischen Fakultät. Bischof Hofmann weihte ihn 2014 zum Priester. Danach wirkte er als Kaplan in Oberleichtersbach und Schondra, ehe er im September 2014 nach Bad Kissingen kam.


Nach Ausbildung zum Abitur

Michael Schmitt (34), Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft "Sankt Kilian, Haßfurt", wird Pfarrvikar in Bad Kissingen. Er kommt aus Westerngrund. Nach der Hauptschule absolvierte er von 1998 bis 2002 eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Anschließend machte er sein Abitur nach und studierte in Lantershofen. Nach der Priesterweihe 2014 wirkte Schmitt zunächst als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft "Niederwerrn-Oberwerrn", ehe er nach Haßfurt ging.