Als der Kindergarten in Wildflecken vor 25 Jahren eingeweiht wurde, pflanzten die Menschen einen Kastanienbaum. Der steht noch immer vor dem Gebäude, und er gab mit "Mein Freund, der Baum" auch das Motto zum Jubiläum.

Die Kinder beschäftigen sich in diesem Kindergartenjahr mit dem Baum, der den Menschen und Tieren ein Freund sein kann. Die Erzieherinnen verglichen im Gottesdienst den Baum mit der Arbeit im Kindergarten. "So wie die Wurzeln einem Baum Halt geben und er dadurch Nahrung aufnehmen kann, sorgen wir Erzieherinnen täglich dafür, dass unsere anvertrauten Kinder Grundbedürfnisse wie Liebe, Geborgenheit, Angenommen sein erfahren und sich so gut entwickeln können." Die Kinder legten mit Ruhe und Freude die einzelnen Bestandteile eines Baumes in der Mitte der Gemeinde zu einem wunderschönen Baumbild.

Höhepunkt des Festes war die Aufführung des Musicals "Der Baum des Lebens" am Sonntag. Die 60 Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten und der Krippe und ein Großteil der Eltern haben sich wochenlang vorbereitet.

Die Akteure boten den Zuschauern ein farbenfrohes Bild in ihren, von den Eltern entworfenen und geschneiderten Kostümen. Ein Baum, ebenfalls von Eltern gebastelt, bildete mit seiner gewaltigen Größe im Altarraum die Kulisse. Mit Tänzen, Liedern und Texten überzeugten die Kinder in ihrer Darstellung.

Für den Gesang der Geschichte sorgten ein Projektchor, bestehend aus Eltern der Kindergartenkinder und der Jubilategruppe und alle Kinder. Die Sänger wurden von Bernhard Hopf am Keyboard und Bodo Wachsmann an der Querflöte begleitet. Der Beifall des Publikums war der verdiente Lohn für Kinder.

Am Kindergarten wurde die Feier des Jubiläums fortgesetzt. Für die Kinder hatten einige Ministranten zusammen mit den Erzieherinnen ein buntes Programm mit Spielen rund um das Thema "Baum" zusammengestellt. Die Tanzschule "Tinos Dance World" aus Bad Neustadt sorgte mit Workshops und einer Aufführung für Bewegung auf der großen Wiese am Kindergarten. Der Zauberer Klaus Löffert zauberte den Kindern Luftballonfiguren und beendete das Fest mit einer lustigen Zaubervorführung.

Die Gäste genossen bei bestem Wetter und guter Bewirtung das Zusammensein in einer sehr schönen Atmosphäre unter den Bäumen und auf dem Weg des Kindergartens.

Die Kita-Leiterin Susanne Raab und ihr Team sind stolz auf die großartige Organisation und gute Zusammenarbeit des Elternbeirates, vieler Eltern und einiger Kirchenverwaltungs- und Pfarrgemeinderatsmitglieder.