Im Rahmen des Ferienprogramms der Marktes Burkardroth hatte sich der Musikverein Stangenroth etwas ganz Besonderes ausgedacht: nämlich einen Cajon-Workshop.
Cajon, auf Deutsch auch Kisteninstrument genannt, ist ein aus Peru stammendes perkussives Musikinstrument aus Holz. Es hat einen trommelähnlichen Klang und wird unter anderem auch mit den Händen gespielt. Christoph und Luisa Gärtner vom Musikverein Stangenroth hatten die Idee, einen Cajon - Workshop zu organisieren und besorgten beim Musikfachhandel auch die Bausätze, denn jeder Teilnehmer sollte sein Instrument selbst zusammenbauen.
Treffpunkt war im Musikheim des Vereins. Nach einem Begrüßungsspiel schaute sich jeder seinen zehnteiligen Bausatz an. Die einzelnen Teile habensie mit Hilfe von Akkuschrauber und Schleifpapier zu einem Cajon zusammengesetzt. Christoph Gärtner, Schlagzeuger des Musikvereins, unterstützte die Kinder mit Tipps und Tricks. Nachdem alle Cajons fertig waren, übten die Kinder einige Musikstücke ein. Das machte allen Teilnehmern sichtlich viel Freude. Nach einem kurzen Spaziergang zum Spielplatz wurden auch hier die eingeübten Musikstücke vorgespielt. Anlässlich des Kreismusikfestes am 23. September wollen die Kinder nochmals aufspielen.