Anfang Juli ging es mit einem tollen Angebot los: Die KiKiBu-Olympiade startete, wie es in einer Pressemittelung des Landkreises heißt.

Die KiKiBu-Olympiade wurde speziell für die Kinder und Jugendliche im Landkreis Bad Kissingen organisiert. Im Zeitraum von Juli bis September fährt der Spielbus alle 26 Städte, Märkte und Gemeinden an und hat ein spaßiges Wettkampf-Angebot im Gepäck- beziehungsweise Laderaum.

Natürlich sei das Angebot angepasst an die notwendigen Corona-Regelungen, heißt es in der Pressemeldung weiter. "Ich freue mich sehr, dass wir nun wieder Angebote für Kinder und Jugendliche an den Start bringen können. Es ist wichtig, dass die Kids wieder gemeinsam etwas erleben und sich mit Gleichaltrigen austauschen können. Auch tut die Rückkehr zu einem normalen und unbeschwerteren Alltag nach all den Wochen Homeschooling und Betreuung zu Hause sicher sowohl Kindern als auch Eltern gut", sagt Landrat Thomas Bold.

Bei der KiKiBu-Olympiade erwarten die Kinder mehrere Stationen mit unterschiedlichen Herausforderungen. Sie können gespannt sein auf Rätsel-, Wurf- und Geschicklichkeitsspiele sowie weitere spannende Herausforderungen. Wenn sie alle Aufgaben gemeistert haben, werden am Ende die Gewinner gekrönt. Nach Abschluss der kompletten Olympiade werden noch die Landkreissieger ermittelt.

Auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmern wartet aber nicht nur ein Gewinn. Vielmehr geht es bei der KiKiBu-Olympiade darum, dass die Mädchen und Jungen ausgelassen spielen und gemeinsam Spaß haben können - ganz nach dem Motto "Dabeisein ist alles".

Da für das KiKiBu-Team die Gesundheit der Kinder immer an erster Stelle steht, hat sich das Team einige Aufgaben und Herausforderungen überlegt, an denen die Kids ohne Bedenken teilnehmen können. Alle Aktionen finden im Rahmen und unter Beachtung eines "Hygieneschutz- und Gesundheitskonzeptes der Kommunalen Jugendarbeit Bad Kissingen" statt.

Leider kann die Olympiade nicht als offenes Angebot stattfinden. Das bedeutet, dass nur jeweils 16 Kinder pro Aktion teilnehmen können. Darum sollten Interessierte sich so schnell wie möglich anmelden und sich die begehrten Teilnehmerplätze sichern.

Ein Großteil der Termine steht bereits fest: 16. Juli, 14.30 bis 16 Uhr, Rannungen; 17. Juli, 14.30 bis 16 Uhr, Oberleichtersbach; 22. Juli, 14.30 bis 16 Uhr, Ramsthal; 23. Juli, 14.30 bis 16 Uhr, Thundorf; 24.07.2020; 14.30 bis 16 Uhr, Fuchsstadt; 27. Juli, 10 bis 11.30 Uhr, Oerlenbach; 29. Juli, 13 bis 14.30 Uhr, Münnerstadt; 30. Juli, 10 bis 11.30 Uhr, Aura; 4. August, 10 bis 11.30 Uhr, Maßbach/Poppenlauer; 5. August, 10 bis 11.30 Uhr, Motten; 7. August, 10 bis 11.30 Uhr, Oberthulba/Thulba; 11. August, 10 bis 11.30 Uhr, Hammelburg; 11. August, 14 bis 15.30 Uhr, Hammelburg/Diebach; 17. August , 10 bis 11.30 Uhr, Wildflecken; 18. August, 10 bis 11.30 Uhr, Elfershausen; 21. August, 10 bis 11.30 Uhr, Bad Kissingen/Poppenroth; 24. August, 10 bis 11.30 Uhr, Geroda; 26. August, 10 bis 11.30 Uhr, Burkardroth; 27. August, 10 bis 11.30 Uhr, Bad Brückenau/Römershag; 28. August, 14 bis 15.30 Uhr, Bad Bocklet/Aschach; 1. September, 10 bis 11.30 Uhr, Schondra; 2. September, 10 bis 11.30 Uhr, Nüdlingen.

Weitere Informationen finden Interessierte online unter www.landkreis-badkissingen.de. Anmeldungen nimmt Ulrike Abersfelder Tel.: 0151/168 959 28 Mail: ulrike.abersfelder@projugend-kg.de an.