Seine offene Art und sein Sachverstand waren im ganzen Ort anerkannt und geschätzt. Sein Hobby war die Jagd. Nachdem er das Jagdrevier in Ramsthal von seinem Vater übernommen hatte, kümmerte er sich jahrzehntelang sorgfältig und intensiv darum. Kaum jemand kannte sich in der Ramsthaler Flur so gut aus wie er.
Auch wenn es in den letzten Jahren etwas langsamer ging, so sah man den Verstorbenen mit seiner Frau Waltraud immer wieder im Dorf, in Gaststätten oder