Sie ist ihrem Traum einen großen Schritt näher: Ursula James hat den Sprung in die finalen Top 15 und damit in die Liveshows der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) geschafft. Am Samstagabend steht sie zum ersten auf der Bühne - vor einem Millionen-Fernsehpublikum.

Am Telefon hört sich die junge Bad Kissingerin noch sehr gelassen an. Gut gelaunt erzählt sie von den vergangenen und bevorstehenden DSDS-Abenteuern. Keinerlei Anflug von Lampenfieber. Doch das scheint zu täuschen: "Ich bin schon aufgeregt. Das steigert sich jetzt jeden Tag immer mehr."


Zum ersten Mal auf der großen Bühne



Die 20-Jährige steckt derzeit mitten in den Vorbereitungen. Auf dem täglichen Programm stehen Übungen mit einem Gesangslehrer und Tanzproben mit einem Choreografen. Am Mittwoch stand sie zum ersten Mal auf der großen DSDS-Bühne. Wenn auch nur zur Probe - und wenn auch nur kurz. Dennoch lang genug, um ein erstes Gefühl dafür zu bekommen, wie das wohl sein wird, am Samstag vor so vielen Menschen aufzutreten. "Ich bin schon gespannt, wie das dann alles mit den Lichtern und Tänzern aussieht."

Was sie in der Liveshow singen wird, möchte James noch nicht verraten: "Das soll eine Überraschung bleiben." Fest steht: Jeder der 15 Kandidaten singt einen Song. Und für die Zuschauer gibt's noch was oben drauf: Die Superstar-Anwärter tun sich in der ersten Liveshow zusammen und geben einen Gemeinschaftssong zum Besten. "Das ganze Konkurrenzdenken kommt wohl erst später", glaubt James.


Auszeit in der Heimatstadt



Die Zeit zwischen dem Recall auf den Malediven, der bereits im November aufgezeichnet wurde, und den jetzigen Vorbereitungen verbrachte die junge Kissingerin in ihrer Heimat: "Ich habe zuhause nochmal richtig Energie getankt." Bei ihrem Freund Andi, Spieler bei den Würzburger Kickers, ihrer Familie und ihren besten Freundinnen kam die junge Sängerin nach der aufregenden, aber auch anstrengenden Casting-Vorauswahl zur Ruhe. "Ich habe die Auszeit genossen und auch viel geschlafen - das mache ich am liebsten", scherzt sie.

Aber natürlich war DSDS trotzdem immer Thema. Mit ihrem Freund, ihrer älteren Schwester Yvonne und deren Freund verpasste sie keine einzige Sendung . Sich selbst im Fernsehen zu sehen, ist für die junge Sängerin zwar immer noch ungewohnt, aber doch auch nichts Neues. 2009 hatte sie sich schon einmal bei DSDS beworben - damals schaffte sie es nur in die Top 25. Und 2007 brachte sie es auch bei der Castingshow "Popstars" auf Pro 7 weit.


Der Fanclub sitzt im Publikum



Über den großen Zuspruch aus der Heimat ist James positiv überrascht. "Wenn die Stadt Bad Kissingen sagt, dass sie stolz auf mich ist, gibt mir das schon Mut." Und auch am Samstag kann sie sich der heimatlichen Unterstützung sicher sein: 34 Plätze im Zuschauersaal sind für ihre Liebsten reserviert. Familie, Partner, Freunde und Kollegen aus der Bad Kissinger Diskothek "Look" feuern sie allesamt an. Die Würzburger Kickers haben sogar extra ein Freundschaftsspiel verschoben, damit einige der Spieler mit nach Köln fahren konnten.

Sehen wird die Kissingerin sie alle wohl aber erst nach der Show. Vormittags ist Generalprobe, gefolgt von einigen Interviews, bevor es schließlich schon in die Maske geht. "Ich habe dann nur Gedanken für die Show." Angst vor der Jury hat James nicht. "Es liegt jetzt an mir. Ich muss schauen, dass ich die Performance und den Gesang gut hinkriege." Die Kissinger Fangemeinde wird bestimmt aber auch ihren Teil dazu beitragen und die Telefone heiß laufen lassen. Für sie möchte James doch noch eines verraten: "Das Outfit wird ausgefallen."

Die Entscheidung liegt beim Publikum:

Abstimmung

Die Entscheidung, welcher Kandidat weiter dabei sein darf, liegt am Samstag erstmals beim Publikum. Per Telefon und SMS sind die Zuschauer für das Weiterkommen von sieben der zehn Finalisten verantwortlich. Drei weitere wählt die Jury aus. Für fünf Kandidaten ist der Traum am Samstag also schon zu Ende.

Mottoshows

Mit der verbleibenden Top 10 beginnen die Mottoshows der inzwischen neunten DSDS-Staffel. Dann scheidet jeden Samstag ein weiterer Kandidat aus.

Ein weiteres Interview mit Ursula James finden Sie hier!

Mehr im Netz: