Eine Woche nach Pfingsten ist es soweit. Von Samstag, 21. Mai, bis Sonntag 22. Mai, locken die Veranstalter und Aussteller die Besucher wieder zur LebensArt in den Kurpark von Bad Bocklet. Am Samstag von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr präsentieren täglich zahlreiche Aussteller alles für Haus und Garten. "Nicht nur Gartenfreunde kommen voll auf ihre Kosten", verspricht der Veranstalter Hermann-J. Scherer.

Auf Qualität, so Scherer, werde geachtet.
Dabei lege man viel Wert auf Ansprechendes: "Hochwertiges Kunsthandwerk ist in Bad Bocklet willkommen", erklärt er. Das Ausstellerumfeld stammt auch in diesem Jahr wieder aus dem Landkreis Bad Kissingen, aber auch aus dem Ruhrgebiet und Ostwestfalen reisen Kunsthandwerker an.


Buntes Rahmenprogramm

Natürlich hat man sich auch um ein attraktives gastronomisches Angebot gekümmert, ebenso um ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. So werden am Samstag (21. Mai) ab 15 Uhr der Musikverein Katzenbach und im Anschluss das Jugendblasorchester Scholz (ab 19 Uhr) die Besucher unterhalten. Am Sonntag sorgen das Rotkreuzorchester Bad Kissingen (ab 13 Uhr) und der Musikverein Stangenroth (ab 16 Uhr für die musikalische Begleitung. An beiden Tagen flanieren darüber hinaus die Damen vom "Rondo Historica" in ihren historischen Kostümen früherer Kurgäste durch die Kuranlagen und erinnerten an Zeiten, als Adelige aus ganz Europa hier zur Kur weilten.

Auf besonderes Interesse wird voraussichtlich die "Mönchshof BrauMeisterei on Tour" stoßen. Die Kleinstbrauerei mit einem Zwei-Geräte-Sudwerk ist in ganz Deutschland unterwegs. Hier können die Besucher erleben, wie aus den Rohstoffen Wasser, Malz, Hopfen und Hefe in handgeschmiedeten Kupferkesseln echte Brauspezialitäten entstehen.

Premiere hatte die LebensArt im Jahr 2013. Seither hat sie sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Für die die Besucher gibt es ausreichend kostenlose Parkplätze in unmittelbarer Nähe des Ausstellungsgeländes. Der Eintritt ist wie immer an beiden Tagen frei.

Infos zur LebensArt im Internet unter: www.kunsthandwerkermesse.de oder Tel.: 0151/ 576 933 96 beim Event- und Marketingservice Scherer in Ostwestfalen.