Der Fahrtenkatalog 2021 wird in den nächsten Tagen an zentralen Stellen wie im Landratsamt ausgelegt und außerdem an alle Interessierten verschickt, teilte das Landratsamt in einer Pressemeldung mit. Die Angebote sind vielfältig und auf die unterschiedlichen Altersgruppen zugeschnitten. "Hier finden die Kinder und Jugendlichen eine Menge Anregungen, wie sie ihre freien Tage, Wochenenden und Ferien gestalten können", sagt Melanie Schäfer von der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Bad Kissingen.

Ergänzt werden die Angebote der Kommunalen Jugendarbeit durch Freizeiten und Fahrten von Vereinen, Jugendverbänden und -einrichtungen. "Es freut mich sehr, dass wir den jungen Menschen gerade in dieser schweren Zeit einige Lichtblicke präsentieren können, dass wir ihnen Aktivitäten anbieten können, auf die sie sich hoffentlich freuen dürfen", so Landrat Thomas Bold. "Allerdings wäre es blauäugig, die Fahrten und Freizeiten so zu planen, als würde Corona nicht existieren."

Pandemie-Bedingungen

Deshalb hat der Landkreis die Rahmenbedingungen der Pandemie angepasst: So ist die Teilnahmegebühr erst auf Aufforderung etwa vier Wochen vor der jeweiligen Freizeit fällig. Zu diesem Zeitpunkt wird auch entschieden, ob eine Durchführung des Angebots überhaupt möglich ist. Sollten die Freizeiten der Kommunalen Jugendarbeit nicht stattfinden können, fallen keine Kosten für die angemeldeten Kinder und Jugendlichen an. "Wenn Teilnehmerinnen oder Teilnehmer aus Gründen zurücktreten, die mit der Pandemie zusammenhängen, verzichten wir in diesem Jahr auf eine Rücktrittsgebühr", erklärt Melanie Schäfer. Die Unsicherheit hat auch bei der Planung der Ziele eine große Rolle gespielt. "Wir haben für den Fall, dass Auslandsfreizeiten nicht stattfinden können, Alternativen in Deutschland organisiert. So könnten die Freizeiten im gleichen Reisezeitraum statt nach Korsika, Kroatien und Südfrankreich ins Allgäu, an den Chiemsee und an die Ostsee führen."

Trotz Corona: Mit rund 80 Seiten hat der Fahrtenkatalog fast seinen gewohnten Umfang, darunter Action- oder Abenteuer-Freizeiten, ein Inline-Skating-Führerschein, das Pfingstlager am Farnsberg, die beliebten Auslandsfreizeiten oder ein Märchenwochenende: Unter bestimmten Umständen gewährt das Jugendamt Zuschüsse zu den Aktivitäten.

Bei allen Angeboten werden die Kinder und Jugendlichen von erfahrenen, engagierten und pädagogisch geschulten Frauen und Männern betreut.

Die Broschüre muss jedes Jahr neu angefordert werden - telefonisch unter 0971/801 70 15 oder per E-Mail unter kommunale.jugendarbeit@kg.de; ab 25. Februar 2021 ist sie außerdem auch online abrufbar unter www.fahrtenkatalog.de.