Einen Tag vor Beginn des Kissinger Sommers - eröffnete die Musikklasse 5d mit den Liedern "Ode an die Freude", "We will rock you" und "Prayer in C" das Sommerkonzert am Jack-Steinberger-Gymnasium (JSG). Trotz der großen Hitze freuten sich viele Schüler, Eltern und Geschwister über die gelungenen musikalischen Beiträge der Bands und Solisten rund um den Komponisten George Gershwin, der das Thema eines bundesweiten ARD-Schulprojekts im November vergangenen Jahres war.

Die Klasse 8a sang zwei Hits aus Gershwins "Porgy and Bess": Den Blues "It is necessarily so" und "I got plenty o' nuttin". Diese singbegeisterte Klasse stand bisher in jedem Schulkonzert mit Erfolg auf der Bühne. "We are Family" spielten die Violinschüler des Wahlfachs Geige des JSG, bevor Viktoria Schmück (Klasse 6a) mit zwei Songs "Smile" und "Wild & Free" glänzte. Die beiden Trompeten-Ensembles des Gymnasiums unter der Leitung von Matthias Zull spielten gekonnt einen Jazz-Sketch von Lennie Niehaus und zwei bekannte Spirituals. Ausdrucksvoll sang Lara Back (Jahrgangsstufe 11) "The Nearness of You" von Gershwin, gefolgt von gefühlvoller Filmmusik "Divenire" aus der Feder Ludovico Einaudis, gespielt von Stefan Nieland (Klasse 10e). Den ersten Teil beschloss der Chor unter der Leitung von Christel Gimmler mit zwei Gershwin Titeln: "Somebody loves me" und "Fascinating Rhythm", und swingte die Aula mit "New York, New York" von John Kander.
Nach der Pause begann das Schulorchester mit "Pomp and Circumstance" von Edward Elgar - passend zur Brexit-Abstimmung in Großbritannien - und dem Welthit "Summertime" von George Gershwin. Dieser Komponist war äußerst vielseitig und versuchte das Klassische und den Jazz in seiner Musik zu verbinden. Stets wichtig war ihm die Unterhaltungsmusik. Dies spiegelte sich auch im Schulkonzert des JSG wider.
Nach dem Schulorchester rockten mehrere Bands verschiedener Altersstufen die Aula: "Shake it off", interpretiert von der Klassenband der 6a, "I don't even know your name" von einer Band der 10. Klassen, ebenso "Cheap Thrills" und "Stay with me" mit den Solistinnen Lara Back und Karina Wehner. Mit dem EM-Hit "Wir sind groß" begeisterten das Duo Felix Blaßdörfer und Stefan Graser das Publikum.
Den Schlusspunkt des rundum gut gelungenen Schulkonzerts setzte die Bigband des JSG unter der Leitung von Elke Jörg mit "Love is here to stay" von George Gershwin, "Zieh die Schuh aus" von Roger Cicero und "Don't stop believing", einem Kultsong der Band Journey.
Der unterhaltsame Konzertabend endete mit großem Applaus und so mancher Zuhörer ging mit einem Ohrwurm nach Hause. red