Die Führung der Unterstützungskompanie des Vereinte Nationen Ausbildungszentrums hat von Hauptmann Clemens Frohmader auf Oberleutnant Tim Völlmecke gewechselt. Die Kommandoübergabe nahm der stellvertretende Kommandeur und Leiter des Bereichs Lehre/Ausbildung des Zentrums, Oberstleutnant Hans-Joachim Lieb vor. Dazu angetreten waren die Soldatinnen und Soldaten der Kompanie und geladene Gäste.

Anschließend wurde der Führungswechsel vollzogen, symbolisiert durch die Übergabe des Kompaniewimpels. Zum Abschluss wurde der scheidende Kompaniechef mit einem speziell ausgestatteten Dienstfahrzeug vom Appellplatz abgeholt und nahm mit einem Vorbeimarsch Abschied von seiner Truppe.

Die Unterstützungskompanie des VN-Ausbildungszentrums nimmt zum einen den klassischen Versorgungsauftrag mit Material und Dienstleistungen für die Ausbildungsinspektionen wahr. Ihre besondere Aufgabe ist die Bereitstellung von Rollenspielerpersonal. Dieses ist verantwortlich für die Darstellung multipler Szenarien in der praktischen Ausbildung, um das nationale und internationale Training für Soldatinnen und Soldaten, aber auch Regierungs- und Nicht-Regierungsorganisationen wie beispielsweise Polizei und Auswärtiges Amt so einsatznah und realistisch wie möglich zu gestalten.

Darüber hinaus führt die Kompanie die militärische Ausbildung von zivilen Angehörigen der Bundeswehr durch, um diese für Auslandseinsätze vorzubereiten. Somit trägt der Kompaniechef der Unterstützungskompanie Verantwortung für bis zu 250 Soldatinnen und Soldaten.