Neunzig Kulturbunt-Gäste sind nach Langendorf in das Zelt des Circus Luna gekommen und sie wollten Füße sehen. Nicht irgendwelche Füße. Die Veranstaltungen von Kulturbunt sind bekannt dafür, preisgekrönte und in TV und auf der Bühne berühmte Kabarett- und Comedykünstler nach Hammelburg und Umgebung zu holen. Diesmal sollten es berühmte, nein weltberühmte Extremitäten sein. Extremitäten, die Geschichten erzählen. Geschichten ohne viele Worte. Die Damen von Kulturbunt konnten Anne Klinge gewinnen. Eine Künstlerin, deren Füße bereits auf vielen Kontinenten aufgetreten sind. Im wahrsten Sinne des Wortes. Eine Künstlerin mit einer unglaublichen Körperbeherrschung und Finesse, deren Füße und auch Hände Einzigartiges vollbringen, Auftritt für Auftritt.

Anne Klinges Füße sind berühmt und liebreizend, haben Nasen, tragen Perücken, Bärte, Brüste, mannigfaltige Kleider und auch mal eine Meerjungfrauenflosse. Dank ihrer Füße war die Künstlerin bereits - neben TV-Auftritten auf der Expo in Shanghai oder der Oper in Sydney - während des Internationalen Comedy Festivals 2017 zu erleben.

Klinges Füße sind Persönlichkeiten, die Gefühle haben, die mitten im Alltagsleben stehen und gemeinsam mit Klinges Händen bewältigen sie dieses. Sie erledigen viel Hausarbeit, angeln Meerjungfrauen, erleben erotische Abenteuer und den Stress Alleinerziehender und begehen Morde. Das Repertoire ist vielfältig, ausgefeilt und aberwitzig, teils dramatisch.

Die regieerfahrene Künstlerin Anne Klinge studierte Pantomime und Körpertheater, begann zu experimentieren und entdeckte ihre Fähigkeit, mit viel gelebter Kreativität ihren Füssen sozusagen eine Persönlichkeit zu geben und sie alles zwischen Leben, Liebe und Tod erleben zu lassen. Diese einzigartige Kunst perfektionierte sie über 20 Jahre lang. Sie feilt kontinuierlich an ihrem Programm und es ist ihr wichtig, dass nicht nur ein partymäßiger Effekt, zum Beispiel Füße mit Nasen gesehen wird, sondern gutes Theater Ausdruck gewinnt. Ein Fußtheater mit guten Geschichten, guter Blickführung, ruhigem und klarem Spielverlauf. Das ist ihr wichtig und ein Garant für den großen Erfolg ihrer einzigartigen Idee. "Weltweit spiele ich seit vielen Jahren und wurde bei "Britain's Got Talent" (auf YouTube zu sehen) über 60 Millionen Mal angeklickt und machte viel Furore", so Anne Klinge, die ihren Füßen bereits auf allen Kontinenten eine große Bühne verschaffen konnte. Gut hat es ihr an dem Veranstaltungsort gefallen, den die Damen von Kulturbunt für sie ausgesucht hatten. "Ich fand es witzig, den Zauberer in einem Zirkuszelt zu spielen", so Klinge, sichtlich vom Ambiente des Circus Luna angetan.

Klinges Fußtheater findet mittlerweile Nachahmer, doch das Original wurde bis dato noch nie erreicht. Anne Klinge sieht diese Kopierversuche, in denen teilweise sogar die gleichen Kostüme und Musikstücke verwendet werden, gelassen. Ja, sie kann entspannt bleiben, weiß sie doch, wie viel Technik und mehr es bedarf, ein wirklich gutes Fußtheater zu bieten.

Mittlerweile überlege sie, ihr Wissen und ihre Technik weiterzugeben. "Ich würde auch jemanden ausbilden, weil ich auch eines Tages mal aufhören werde zu spielen", so die Künstlerin mit den feuerroten, langen Haaren. Gewiss ein spannendes Angebot für körperlich fitte und technisch versierte Schauspieler, die vielleicht in die bis heute immer noch weltweit einzige Spitzenposition einer Anne Klinge nachfolgen möchten und es perfekt verstehen, mit Händen und Füßen zu reden. In allen Lebenslagen.

An diesem Abend hatten die Kulturbunt-Gäste das Glück noch die Schöpferin des Fußtheaters in Bestform und als Original zu sehen. Klinge erntete tosenden Applaus für ihre wirklich außergewöhnliche künstlerische als auch akrobatische Leistung. Zu guter Letzt gab sie noch Tipps, wie ein jeder Zuschauer sein eigenes Fußtheater ausprobieren könne. Eines ist sicher, Gelenkigkeit und Durchhaltevermögen sollte man wohl mit im Gepäck haben.