Pfarrer Dr. Blaise Okpanachi ließ es sich nicht nehmen, an der Wallfahrt der Oberthulbaer teilzunehmen. Nach dem Morgengottesdienst ging es direkt los, angeführt von Wallfahrtsführer Tiemo Stürzenberger. Der Musikverein Oberthulba spielte auf, als die Teilnehmer durch die Fluren zogen. Um die Versorgung kümmerten sich an beiden Tagen schon traditionell die Mitglieder des Musikvereins Burkardroth. Das Waldberger Kindergartenteam übernahm am Samstagmittag ebenfalls wieder die Verpflegung der Wallfahrer.
Auf dem Kreuzberg nahm der neue Guardian, Pater Martin Domogalla, die Pilger in Empfang. Nach dem Kreuzweg, der von Marga und Bernd Bös vorgebetet wurden und nach einer Stärkung, konnten am Abend langjährige Wallfahrer geehrt werden. Guardian Pater Martin Domogalla und Wallfahrtsführer Tiemo Stürzenberger ehrte für 25 Jahre Rosemarie Schmitt die schon viele Jahre die Vorbeter unterstützt. Reinhold Röder und Konrad Hüttl wurden für 50 Jahre Teilnahme besonders hervorgehoben. Reinhold Röder hilft seit vielen Jahren bei der Verkehrsabsicherung, und Dank Konrad Hüttl und seinem Schlager "Die Hobelbank", ist immer für Unterhaltung gesorgt.
Dr. Albin Friedrich am Schifferklavier und Stefan Söder an der Gitarre konnten die Strapazen des Aufstieges vergessen machen. Sie sorgten für gemütliche Stunden im Antoniussaal. Nach dem Wallfahrtsgottesdienst brachen die Wallfahrer wieder in Richtung Heimat auf, wo die Pilgerfahrt am Abend beendet war. Pfarrer Dr. Blaise Okpanachi dankte allen Wallfahrern, Verantwortlichen, den Fahnen- und Lautsprecherträgern, der Musikkapelle und der Rotkreuzbereitschaft Oberthulba für die zwei unvergesslichen Tage. Und er versichert: Ich bin auch nächstes Jahr wieder dabei."