Auf ein durchweg gelungenes Jahr hat der Reit- und Fahrverein (RFV) Sulzthal bei seiner Jahreshauptversammlung zurück geblickt. Laut dem ersten Vorsitzenden Martin Fürst haben die durchgeführten Turniere nicht nur zahlreiche Reiter aus der Region, sondern teilweise auch aus ganz Deutschland angelockt. Allen voran das Vielseitigkeitsturnier, das in diesem Jahr am Osterwochenende (4. und 5. April) stattfinden wird und bis Klasse L ausgeschrieben ist. Auch das WBO-Turnier, das vor allem Nachwuchsreiter anspricht, sei gut angenommen worden. Deshalb sprachen sich die Mitglieder dafür aus, auch 2015 wieder einen solchen Wettbewerb auszurichten. Voraussichtlicher Termin ist der letzte Samstag im September.

Seit 65 Jahren dabei

Die Vorstandschaft des RFV nutzte die Jahreshauptversammlung, um langjährige Mitglieder zu ehren - allen voran das Tierarzt-Ehepaar Vera und Eugen Krapf, die beide seit Gründung des Vereins vor 65 Jahren zu den Unterstützern zählen.
Ausgezeichnet wurden außerdem die jungen und älteren Reiter für ihre Turniererfolge in der abgelaufenen Saison - und die können sich sehen lassen: So heimsten die Junioren 45 Platzierungen ein, darunter zehn 1. Plätze, acht 2. und elf 3. Von den Reitern wurden 245 Platzierungen gemeldet: 45 Mal belegte ein RFV-Mitglied den 1. Platz, 47 Mal den 2. und 58 Mal den 3.
Derzeit bringen eifrige Helfer das Gelände auf der Steige wieder auf Vordermann. Unter anderem müssen Hindernisse gestrichen und Bäume und Sträucher geschnitten werden.
Mit der silbernen bzw. goldenen Verdienstnadel des Bayerischen Landessportverbunds (BLSV) wurden in der Versammlung ausgezeichnet:
Roland Schenk (25 Jahre), Emil Menig (30 Jahre), Dr. Eugen und Dr. Vera Krapf (jeweils 65 Jahre), Karl Landsteiner (45 Jahre). Es fehlten: Renate und Werner Dietrich (45 Jahre), Martin Deppert (35 Jahre), Hendrik Molenaar (25 Jahre) und Kerstin Bühner (30 Jahre).
Die erfolgreichsten Reiter des RFV Sulzthal in der abgelaufenen Turniersaison:
Noa Nispel (20 Platzierungen in A- und L-Springen, ein Sieg) , Emil Menig (39 Platzierungen in A- und L-Springen, darunter 13 Siege) und Kristina Schmittfull (32 Platzierungen in Dressur L und M*, Springen L und M* , Vielseitigkeit VL und CIC**, darunter sieben Siege; unter anderem Amateurreiterchampion 2014). nab